proBIP
Grabenstrasse 3
8952 Schlieren
043 433 60 30

Lageplan

Ziel

Arbeitserfahrungen in der Wirtschaftswelt sammeln und Auseinandersetzung mit einem möglichen Berufsfeld
In einem sechsmonatigen Praktikum (Verlängerung bis maximal ein Jahr möglich) arbeiten die Jugendlichen an vier Tagen pro Woche in einem Produktions- oder Dienstleistungsbetrieb in der freien Wirtschaft.

Eine Vereinbarung regelt Art, Dauer und Ziele des Arbeitseinsatzes. Sie wird von den Jugendlichen, ihrem gesetzlichen Vertreter, dem Praktikumsbetrieb und dem BIP unterzeichnet.

Das BIP (Arbeitslosenkasse) ist in diesem Programm Arbeitgeber: Sozialleistungen und das Risiko für Unfall und Krankheit werden übernommen (siehe Informationsblätter). Die Jugendlichen werden für ihre Arbeitsleistung durch die Arbeitslosenkasse entschädigt. Den Praktikumsfirmen wird ein Betrag von Fr. 690.-- pro Monat in Rechnung gestellt.

Am Ende des Praktikums erhalten die Jugendlichen vom Praktikumsgeber eine Arbeitsqualifikation.